Pre-Test: Samsung Lens NX 50-200mm F4-5.6 ED OIS III

50-200mmKürzlich habe ich eine neues Objektiv erworben und einige Testphotos mit der NX300M und der NX30 geschossen.  In diesem Artikel habe ich meine ersten Eindrücke des Samsung NX 50-200mm F4-5.6 ED OIS III Objektives festgehalten. 

 

 

 

 

Ein klassisches Teleobjektiv, notwendig um alles in der Ferne heran zu holen. Das Objektiv ist aber auch Interessant für Portraits. Es ist nicht meine Absicht Tabellen und Graphen über Objektivverzeichungen zeigen, der echte Photograph ist draußen.
Mit 200mm kann man schon einige weit entfernte Tiere, Personen und andere Gegenstände gut heran holen, ebenfalls lässt es sich gut für Portraitphotos mit Tiefenschärfe verwenden. Für diese Art von Portraitphotos muss man jedoch im Auge behalten, dass man hierfür meist 15-30meter entfernt steht!

 

Festgeschraubt: Das Objektiv auf der NX30 & NX300M

lensattachedoncamera

Das 50-200mm Objektiv auf der Samsung NX300M und der NX30. Auf das Photo zur Vergrößerung klicken.

Die Proportionen mit der NX30 sind eigentlich ganz gut, jedoch auf der NX300M erscheint das Objektiv sehr wuchtig. Besonders groß erscheint es wenn man ein Photo mit einer Brennweite von 200mm aufnehmen möchte. Mit seinen 404g (ohne Gegenlichtblende) kann ich es zusammen mit der NX300M in einer Hand halten. Bei der NX30 sieht es dagegen anders aus, mit einer Hand wird die Kamera doch arg schwer. (Generell immer mit zwei Händen festhalten!).

 

Material

50-200mm-18-55mm-vergelijking

Vergleich zwischen des 18-55mm f3.5-f5.6 und des 50-200mm f.4-5.6 Objektives

Das äußere Material ist aus Plastik. Der größere Ring, der Zoomring, besteht aus einem gummierten Plastik und gibt einen guten grip. Der kleinere Ring, der Fokusring besteht aus hartem Plastik. Beim ersten Gebrauch ist mir aufgefallen, dass der Fokusring sich gut drehen lässt, er könnte jedoch noch etwas Präziser sein. Die Gegenlichtblende besteht aus Plastik. Lediglich das Bajonett selbst besteht aus Metal.
Der Zoomring dagegen lässt sich schwerer drehen, ein flüssiges Zoomen während des Filmen ist mir bisher nicht gelungen.

 

OIS: Optical Image Stabilizer

50-200mm-frontcloseup

Nah Ansicht des Samsung NX 50-200mmm Objektives. Das ‚innere Auge‘ bewegt sich sichtbar zu den umliegenden „Kreisen“ wenn OIS eingeschaltet ist.

Bis jetzt muss ich sagen das der Optische Bildstabilisator sehr effektiv zupackt. Bei 50mm sehe ich sogar wie er die Linse vorne ruhig hält. Direkt ans Ohr gehalten kann ich durchaus Geräusche vom OIS hören, leider sind diese Geräusche auch bei einer Filmaufnahme auf der NX300M zu hören. Ich werde das nochmal an der NX30 testen.

 

Zoom 18mm vs 200mm

Ich habe hier ein Zoom Beispiel mit der NX300M gemacht, mit der 18-55mm kit-Linse als Vergleich. Keines der Fotos wurde editiert, direkt von .raw entwickelt.

18mm-distantshot-noedit-1  200mm-closeupshot-noedit-1

 

 

 

 

 

Hier kann man einen Auszug in Originaler Pixel Größe sehen:
18mm-original-1   200mm-original-1

 

 

 

 

 

 

Fazit

Pro

  • Schneller Autofokus beim Photographieren
  • Guter Grip
  • Keine sichtbaren Chromatischen Aberrationen bei 50mm (werde ich noch ausgiebig testen)
  • Effektiver OIS


Cons

  • Bilder sind im Allgemeinen nicht ganz so scharf wie beim 18-55mm kit-objektiv.
  • Es scheint das ich bei einer Blende von f.8 die schärfsten Bilder bekomme.
  • OIS Geräusche sind beim Filmen zu hören.
  • Autofokus während des Filmes recht langsam
Posted in Blog.